Unser Leitbild

Das Leitbild wurde zusammen mit Mitarbeiter/innen und Führungskräften von Technik und Verwaltung in intensiven Gesprächen gestaltet. Es beinhaltet sowohl die Realität als auch Visionen, die wir gemeinsam verwirklichen wollen und soll uns als Wegweiser bei der Erfüllung unserer Aufgaben dienen. Die hier enthaltenen Grundsätze sind Orientierungsrahmen für eine gemeinsame Identität, die immer wieder auf Ihre Tragfähigkeit überprüft und fortgeschrieben werden müssen.

Unsere Aufgaben und Leistungen

Die Zentrale Verwaltung bildet als dienstleistende Einrichtung ein tragendes Element der Universität. Wir schaffen die verwaltungstechnischen Voraussetzungen für einen hohen Standard in Forschung und Lehre. Wir erfüllen vielfältige Aufgaben für Studieninteressierte, Studierende, Lehrende und Forschende und alle weiteren Mitglieder und Angehörigen der Hochschule. Wir kooperieren mit den uns verbundenen Personen, Institutionen und Unternehmen innerhalb und außerhalb der Universität, national und international.

Die Anliegen unserer Kundinnen und Kunden und unserer Partner und Partnerinnen nehmen wir ernst und begegnen ihnen mit Verständnis, Freundlichkeit und Offenheit. Wir arbeiten engagiert und effektiv. Wir überzeugen durch fachliche Kompetenz und lösen Probleme flexibel und kreativ. Dabei bemühen wir uns um größtmögliche Transparenz der Verwaltungsabläufe und Entscheidungswege.

Verwaltung befindet sich in ständigem Wandel. In diesem Veränderungsprozess sind wir Neuem gegenüber aufgeschlossen und verbessern die Qualität unserer Arbeit kontinuierlich. Wir achten das Gebot der Gleichbehandlung und lehnen sachfremde Einflussnahme und Willkür entschieden ab.

Unsere Zusammenarbeit

Wir erfüllen unsere Aufgaben nur dann optimal, wenn wir uns als Team verstehen, in dem jede/r engagiert und motiviert seinen Beitrag leistet. Dies bedeutet in erster Linie, dass jede/r einzelne von uns bereit ist, die Verantwortung für sein dienstbezogenes Handeln und persönliches Verhalten zu übernehmen. Jede und jeder wirkt aktiv an der Gestaltung eines guten Betriebsklimas mit. Ein kollegiales, faires und diskriminierungsfreies Miteinander erreichen wir durch respektvollen, offenen und freundlichen Umgang. Wir informieren und unterstützen uns gegenseitig - auch über Dezernatsgrenzen und Hierarchieebenen hinweg -. Sachlichkeit in der Auseinandersetzung hat oberste Priorität. Wir setzen uns für gute Arbeitsbedingungen ein und gehen fürsorglich miteinander um.

Weil wir wissen, dass jede/r einzelne von uns einen eigenen und wichtigen Beitrag zur Aufgabenerfüllung der Verwaltung leistet, anerkennen und achten wir die Leistungen und Erfahrungen der Kolleg/innen. Wir sind uns bewusst, dass wir den wachsenden Anforderungen und Änderungen unserer Aufgaben nur durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildung gerecht werden können. Dafür ist auch erforderlich, dass der internen Kommunikation ausreichend Raum und Zeit eingeräumt wird.

Wir sind bereit, unsere fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen ständig zu erweitern. Entsprechende Qualifizierungsangebote stehen ausreichend zur Verfügung. Wir fühlen uns bei unserem Handeln dem Grundsatz verpflichtet, die uns zur Verfügung gestellten Ressourcen zielorientiert, wirtschaftlich und umweltschonend einzusetzen.

Unser Führungsverständnis

Die vielfältigen Aufgaben von Technik und Verwaltung verlangen nach qualifizierten und engagierten Leitungs- und Führungspersönlichkeiten mit einer hohen fachlichen und sozialen Kompetenz. Soweit wir leitende Aufgaben wahrnehmen, schaffen wir gemeinsam mit den Mitarbeiter/innen die Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit und fördern die Bereitschaft zu Kooperation und Dialog.

Für die Chancengleichheit setzen wir uns besonders ein. Unterschiedlichkeit sehen wir als Bereicherung unserer Zusammenarbeit an. Jeglicher Form von Diskriminierung wirken wir entgegen. In diesem Sinne übertragen wir Verantwortung, verteilen die Aufgaben gerecht und beteiligen Mitarbeiter/innen aktiv an der Gestaltung von Arbeitsabläufen.

Es ist Teil unseres Führungsverständnisses, dass wir uns mit den Mitarbeiter/innen kontinuierlich und offen über die gemeinsame Bewältigung der Aufgaben verständigen. Gute Arbeit wird ausdrücklich anerkannt. Wir stellen uns schützend vor unsere Mitarbeiter/innen. Angemessene, konstruktive Kritik nehmen wir an. Als Leitungs- bzw. Führungskräfte sind wir uns unserer Verantwortung und unserer Vorbildfunktion bewusst. Durch Übereinstimmung von Reden und Handeln tragen wir dazu bei, dass die Grundsätze und Ideale dieses Leitbildes verwirklicht werden.

Unsere Vision

Mit der Umsetzung der Grundsätze des Leitbildes in der täglichen Arbeit streben wir an, dass sich alle Beschäftigten mit ihrem Arbeitsplatz und der Ruhr-Universität Bochum identifizieren können. Unser Ziel ist, durch geeignete Projekte und Maßnahmen optimale Arbeitsbedingungen, größere Arbeitszufriedenheit, höhere Leistungsbereitschaft und somit eine erkennbare Qualitätssteigerung zu erreichen. Wir alle wollen konstruktiv und mit Freude zum Gelingen der universitären Aufgaben beitragen.