RUB »Einrichtungen » Dezernate » Dezernat 3 » Kontakt » 3.4

Hinweise Zur Abrechnung von Überstunden Und Mehrarbeit

Geleistete Überstunden, Rufbereitschaftsdienste und Wechselschichtzulagen müssen beantragt und von der Personalverwaltung genehmigt sein.
Die Auszahlung erfolgt in der Regel in dem Monat nach Eingang des Antrages auf Abgeltung der Überstunden in der Personalverwaltung durch das Landesamt für Besoldung und Versorgung in Düsseldorf und wird auf den Entgeltabrechnungen aufgeführt.
Um eine Abrechnung der geleisteten Überstunden, Wechselschichtzuschläge und der Zuschläge für Rufbereitschaft zum Folgemonat zu gewährleisten, ist es aufgrund der vom Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW vorgegebenen Fristen zwingend erforderlich, dass die entsprechenden Abrechnungsbögen bis zum 10. eines jeden Kalendermonats den Sachbearbeiter/innen der Personalverwaltung vorliegen. Bitte berücksichtigen Sie den hausinternen Postweg.
Bei späterer Vorlage der Überstundennachweise können Verzögerungen bei der Auszahlung durch das Landesamt für Besoldung und Versorgung möglich sein.