RUB » Einrichtungen » Dezernate » Dezernat 1 Abteilung 2 »Lehrkapazität und Auslastung

Lehrkapazität und Auslastung

Kapazitätsermittlung

Die Hochschulen sind verpflichtet einmal jährlich zu vorgegebenen Terminen Kapazitätsermittlungen (Grundlage Kapazitätsverordnung - KapVO) durchzuführen und dem Ministerium vorzulegen. Bei der Kapazitätsermittlung spielen u.a. folgende Aspekte eine wichtige Rolle:

  • Curricularnormwerte und curriculare Lehrverflechtungen
  • Überprüfung der Notwendigkeit und die Beantragung von örtlichen Zulassungsbeschränkungen (OrtsNC)
  • Zulassungsbeschränkungen in höheren Fachsemestern
  • Schwundquoten

Die Abteilung 2 nimmt in diesem Zusammenhang folgende Aufgaben wahr:

  • Kapazitätsermittlung nach den Vorgaben der KapVO zur Feststellung der jährlichen Aufnahmekapazität
  • Beantragung von örtlichen Zulassungsbeschränkungen (OrtsNC) sowie Zulassungsbeschränkungen in höheren Fachsemestern
  • Festlegung sowie ggf. Anpassung und Neuberechnung von Curricularnormwerten (CNW)
  • Ermittlung von Schwundquoten

Auslastung

Die Auslastung einer Lehreinheit wird durch das im Rahmen der Kapazitätsermittlung ermittelte Lehrangebot und das durch die Studierenden der zugeordneten und nicht zugeordneten Studiengänge in der Regelstudienzeit nachgefragte Lehrangebot bestimmt.

Die Abteilung 2 nimmt in diesem Zusammenhang folgende Aufgaben wahr:

  • Ermittlung der Auslastung der Lehreinheiten jeweils im Wintersemester oder als Modellrechnung zu besonderen Fragestellungen

 

Ansprechpartnerin:

Ingrid Kalkühler-Hoffmann
UV 3/369
Tel.: +49 (0)234 / 32-23029
Fax: +49 (0)234 / 32-14504
E-Mail:ingrid.kalkuehler-hoffmann@uv.rub.de

 

Angeklickt