RUB » Einrichtungen » Dezernate » Dezernat 1 » Abteilung 1 » Evaluation » Studentische Lehrveranstaltungsbewertung

Bild Studentische Lehrveranstaltungsbewertung

Befragungen Studierender zur Bewertung einzelner Lehrveranstaltungen sollen Lehrenden eine konstruktive Rückmeldung, insbesondere hinsichtlich des Lehr- und Lernerfolgs geben und Anhaltspunkte zur Verbesserung der Lehre aufzeigen. Lehrende besprechen die Ergebnisse mit ihren Studierenden, um – auch über die einzelne Evaluation hinaus – einen Dialog zur Qualität von Lehre in Gang zu setzen. Sie sind mindestens in zweijährigem Rhythmus für alle Lehrveranstaltungen durchzuführen. Das Feedbackgespräch mit den Studierenden steht dabei im Fokus und ist obligatorisch.

Informationsmaterial

Lehrende Studierende Dekanate FAQ

Die Abteilung 1 nimmt dabei folgende Aufgaben wahr:

  • Koordination der Evaluationszyklen
  • Bereitstellung von Veranstaltungsdaten im Evaluationssystem (EvaSys) für Lehrende
  • Unterstützung bei der Gestaltung maschinenlesbarer Fragebögen
  • Verzahnung der Lehrveranstaltungsbewertung mit Fort- und Weiterbildungsangeboten der IFB

Im Sommersemester 2016 beteiligte Fakultäten / Einheiten:

  • I - Evangelisch-Theologische Fakultät | Szenario 1
  • II - Katholisch-Theologische Fakultät | Szenario 1
  • III - Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft | Szenario 2
  • IV - Fakultät für Geschichtswissenschaft | Szenario 2
  • V - Philologie | Szenario 2
  • VI - Juristische Fakultät | Szenario 2
  • VII - Wirtschaftswissenschaft | Szenario 2
  • VIII - Sozialwissenschaft | Szenario 2
  • IX - Fakultät für Ostasienwissenschaft | Szenario 2
  • X - Fakultät für Sportwissenschaft | Szenario 3
  • XI - Fakultät für Psychologie | Szenario 2
  • XII - Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften | Szenario 2
  • XIII - Fakultät für Maschinenbau | Szenario 1
  • XIV - Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik | Szenario 1
  • XV - Fakultät für Mathematik | Szenario 3
  • XVI - Fakultät für Physik und Astronomie | nutzt ein eigenes Verfahren
  • XVII - Fakultät für Geowissenschaften | Szenario 2
  • XVIII - Fakultät für Chemie und Biochemie | Szenario 3
  • XIX - Fakultät für Biologie und Biotechnologie | Szenario 2
  • XX - Fakultät für Medizin | nutzt ein eigenes Verfahren
  • Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) | Szenario 2
  • Interdisciplinary Centre for Advanced Materials Simulation (ICAMS) | Szenario 1
  • Institut für Arbeitswissenschaft | Szenario 2
  • Institut für Neuroinformatik | Szenario 1

Szenario 1: Flächendeckend verpflichtend für alle Lehrenden und alle
Veranstaltungen. Alle Lehrenden werden zum Meldemaskenverfahren eingeladen und können darüber Fragebögen bestellen. Ebenfalls kann die Evaluation deaktiviert werden, wenn sie bei der jeweiligen Veranstaltung mittels Fragebogen nicht sinnvoll durchzuführen ist.

Lehrende, die in der Meldemaske keine Angaben machen, erhalten dennoch eine Kopiervorlage.

Auf diese Weise wird im Pflichtsemester keine Lehrende / kein Lehrender vergessen, selbst wenn die Meldemaske nicht genutzt wird. Eine verpflichtende Durchführung muss gemäß §7 Abs. 2 der Evaluationsordnung mindestens alle zwei Jahre durchgeführt werden.

Szenario 2: Freiwillig für alle Lehrenden. Alle Lehrenden werden zum Meldemaskenverfahren eingeladen. Dies geschieht nur ein Mal, es erfolgt keine Erinnerung. Lehrende, die über die Meldemaske Fragebögen bestellen, erhalten diese in der entsprechenden Anzahl per Hauspost.

Lehrende, die in der Meldemaske keine Fragebögen bestellen, bekommen keine Bögen und auch keine Kopiervorlage.

Das spart Papier- und Versandkosten. Lehrende, die freiwillig evaluieren möchten, müssen also auf die Meldemaskeneinladung reagieren oder den Fragebogen später selbst aus ihrem EvaSys-Konto herunterladen und ausdrucken.

Szenario 3: Keine EvaSys-Nutzung. Die Fakultät entscheidet EvaSys im aktuellen Semester gar nicht zu nutzen. In diesem Fall wird kein Meldemaskenverfahren angestoßen.

Ansprechpartnerin:

Anne Krüger
UV 3/364
Tel.: +49 (0)234 / 32-22920
Fax: +49 (0)234 / 32-14504
E-Mail: anne.krueger@uv.rub.de

Aktuell

  • 16.08.2016: EvaSys und EvaStud sind ab sofort wieder erreichbar!
  • 02.08.2016: WICHTIG - am 15.08. wird das EvaSys-System gewartet und steht nicht zur Verfügung!
  • 26.07.2016: Bis zum Ende der Vorlesungszeit wurden über 23.000 Fragebögen aus 860 Lehrveranstaltungen ausgewertet. Fragebögen zu Blockseminaren, Exkursionen u. ä. können bis Anfang Oktober im Druckzentrum eingereicht werden.
  • [Aktuell Archiv]

Termine & Fristen

Dies sind die Termine und Fristen für das Verfahren im Wintersemester 2016/17:

  • Löschen aller EvaSys-Konten einschließlich der Ergebnisdaten aus dem Sommersemester 2016: 17.10.2016
  • Antrag auf Nutzung von EvaSys bis spätestens: 17.10.2016 (Antrag hier)
  • Meldemaskenverfahren (Bestellen von Fragebögen): 15.11.-28.11.2016
    (EvaSys-Konto)
  • Druck und Versand der Fragebögen ab dem: 29.11.2016
  • Späteste Abgabe ausgefüllter Fragebögen im Druckzentrum: 03.02.2017 (Blockveranstaltungen auch später)

Hier finden Sie eine ausführlichere grafische Übersicht über den Zeitplan des Wintersemesters 2016/17: [klick]

EvaSys für Studierende

Studierende können EvaSys im Rahmen einer Abschlussarbeit, Hausarbeit oder Promotion für eigene Umfragen nutzen. Informationen dazu finden Sie hier.

EvaStud-Logo

Angeklickt