RUB » Verwaltung » Universität » Einrichtungen » Verwaltung » Korruptionsprävention

Informationen zur Korruptionsprävention

Das Merkblatt zur Korruptionsprävention an der RUB sowie die nachfolgend aufgeführten weiteren Regelungen sollen die Beschäftigten der RUB für das Thema Korruption sensibilisieren, ihnen die persönlichen Gefahren und Konsequenzen korrupten Verhaltens vor Augen führen und ihnen insbesondere Verhaltensregeln zur Vermeidung von Korruption aufzeigen.

Die Regelungen sollen nicht primär Verbotscharakter haben, sondern vielmehr Handlungsoptionen für eine vertrauensvolle, wissenschaftsfördernde und -unterstützende Arbeit aufzeigen. Sie wollen die Beschäftigten ermutigen, bei bestehenden Zweifeln bei den benannten Ansprechpartnern nachzufragen, damit diese im Zusammenwirken mit den zuständigen Fachdezernaten einen rechtlich vertretbaren Weg der Realisierung eines Vorhabens finden und aufzeigen können.

Gleichzeitig dienen die Regelungen der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben aus dem Korruptionsbekämpfungsgesetz sowie dem Runderlass des Innenministeriums "Verhütung und Bekämpfung von Korruption in der öffentlichen Verwaltung" vom 26.04.2005 , wonach die Universität geeignete Regelungen zur Korruptionsvermeidung zu treffen hat.

Richtlinien der RUB

Weiterführende Links zum Thema

Gesetze und Verwaltungsvorschriften

Weiterbildungen zum Thema

Weiterbildung an der Ruhr-Universität Bochum

Nachstehend die Termine für das Jahr 2016:

  • Korruptionsprävention für Mitarbeiter/innen
    ÜK 4 - 16.02.2016
  • Korruptionsprävention für Führungskräfte
    ÜK 5 - 12.04.2016

Homepage IFB

Fortbildungsakademie des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes NRW

  • Korruptionsprävention für Beschäftigte
    8.720/001 – 13.06.2016
  • Korruptionsprävention als Führungsaufgabe
    8.722/001 – 12.02.2016
  • Korruptionsprävention als Organisationsaufgabe
    8.724/001 – 25.11.2016

Homepage Fortbildungsakademie

Kontakt

Folgende Ansprechpartner/innen stehen ihnen beratend zur Verfügung